FEM-Schnittstelle

ABAQUS

Der Datenexport von ABAQUS zu winLIFE wird mit Hilfe der winLIFE-CDI-Schnittstelle realisiert und ist im Handbuch dokumentiert. Die Ergebnisse der Berechnung werden innerhalb von winLIFE dargestellt, so dass der früher notwendige Datenimport von ABAQUS entfällt.

ADINA

Der Datenexport von ADINA zu winLIFE wird mit Hilfe der winLIFE-CDI-Schnittstelle realisiert und ist im Handbuch an Hand eines Beispiels dokumentiert. Die Ergebnisse der Berechnung werden von ADINA importiert und in ADINA dargestellt.

ANSYS:

Der Daten-Export von ANSYS nach winLIFE und zurück geschieht mit Hilfe von Makros, die über eine in die ANSYS Workbench integrierte Benutzeroberfläche angesteuert werden. Diese Makros werden mit winLIFE geliefert. Die so geschaffenen zusätzlichen Dialog-Fenster erlauben eine einfache Bedienung um die Spannungen nach winLIFE zu exportieren. Die in winLIFE erhaltenen Ergebnisse der Lebensdauerberechnung (Lebensdauer, Schadenssumme, Sicherheit gegen Dauerfestigkeit) werden von ANSYS Workbench importiert und  als Iso-Linien dargestellt.
Für Scheißnähte können in ANSYS die Normaleneinheitsvektoren senkrecht zur Schweißnaht erzeugt und zusammen mit den Spannungen nach winLIFE exportiert werden und dort eine Lebensdauerberechnung nachdem Strukturspannungskonzept durchzuführen. http://www.ansys.com/

Die winLIFE CDI (winLIFE-Custom-designable Data Interface=Schnittstelle zum Datenimport) erlaubt es auch nahezu beliebige Ergebnisdateien von ANSYS im ASCII-Format einzulesen.

FEMAP und NxNASTRAN:

FEMAP erlaubt den Zugriff auf alle marktbedeutenden FEM-Programme. FEMAP ist ein wichtiger Teil der Siemens PLM-Software und wird mit dem FE-Solver NxNASTRAN geliefert. Der Datentransfer wird mit Hilfe von FEMAP Makros und der API-Schnittstelle realisiert. Es wird von der winLIFE-Software ein zusätzlicher Menüpunkt in die FEMAP-Oberfläche integriert, der den Datentransfer von und zu winLIFE steuert. http://www.plm.automation.siemens.com/en_us/products/velocity/femap/index.shtml

NeiNASTRAN:

Der Datentransfer von NeiNASTRAN erfolgt über FEMAP ähnlich wie zuvor bereits beschrieben. http://www.nenastran.com/

Die winLIFE CDI (winLIFE-Custom-designable Data Interface=Schnittstelle zum Datenimport) erlaubt es auch nahezu beliebige Ergebnisdateien von FEMAP im ASCII-Format einzulesen.

Nx

Nx verfügt über viele einfach zu handhabende Möglichkeiten des Datentransfers. Um dem Benutzer den Zugriff auf die vielfältigen Möglichkeiten zu geben, bietet sich die Verwendung des winLIFE CDI (winLIFE-Custom-designable Data Interface) an. Damit kann der Benutzer seine aus Nx heraus in ein ASCII-File gespeicherten Daten in winLIFE einlesen.

http://www.plm.automation.siemens.com/en_us/products/velocity/femap/index.shtml

RecurDyn 

http://www.functionbay.de/

Eine winLIFE-Schnittstelle zu dem Programm zur Mehrkörperdynamik ist ab der winLIFE-Version 3.7.2 integriert. Es besteht eine enge Zusammenarbeit mit dem Hersteller FunctionBay.

Die winLIFE CDI (winLIFE-Custom-designable Data Interface=Schnittstelle zum Datenimport) erlaubt es jedoch auch nahezu beliebige Ergebnisdateien von SAMTECH im ASCII-Format einzulesen. Allerdings wird die aktive Unterstützung der SAMCEF FEM/MKS Umgebung für neue Kunden durch Steinbeis eingestellt. Bestehenden winLIFE-Kunden, die SAMCEF nutzen, werden weiterhin unterstützt und es werden Alternativlösungen angeboten.